Domain lomdim.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt lomdim.de um. Sind Sie am Kauf der Domain lomdim.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Betonung:

Die Betonung Liegt Auf Mord - F. R. Lockridge  Kartoniert (TB)
Die Betonung Liegt Auf Mord - F. R. Lockridge Kartoniert (TB)

Dorcas versuchte während sie den Mantel fest um sich zog ihr Gehör vor seinen Worten zu verschließen doch die üblen gemeinen Schimpfwörter schnitten wie Messer in ihr Gehirn.

Preis: 14.99 € | Versand*: 0.00 €
René Furterer Okara Blond aufhellendes Spray zur Betonung Farbtons 150 ml
René Furterer Okara Blond aufhellendes Spray zur Betonung Farbtons 150 ml

René Furterer Okara Blond, 150 ml, Haarpflege im Spray für Damen, Das Leave-In Treatment René Furterer Okara Blond versorgt das Haar sofort und intensiv mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Es gibt Ihrem Haar alles, was es nach dem Haarewaschen benötigt, ohne mehr Zeit als nötig im Bad verbringen zu müssen. Es trägt zur Glättung des Haares und zur Wiederherstellung des natürlichen Glanzes und der Unversehrtheit der Haarstruktur bei. Es fördert ihre Regeneration und trägt zu einer leichteren Kämmbarkeit bei. Und das alles einfach, schnell und ohne es ausspülen zu müssen. Einfach auftragen, einmassieren oder durchkämmen – für schönes und gesund aussehendes Haar. Probieren Sie die Leave-in Pflege aus und entdecken Sie eine einfache und schnelle Möglichkeit, Ihr Haar zu regenerieren und profitieren Sie von vielen weiteren Vorteilen. Eigenschaften: bietet dem Haar Feuchtigkeit und Pflege sorgt für glänzendes und gesundes Haar unterstreicht die Farbintensität Anwendung: Auf frisch gewaschenes, feuchtes oder auch trockenes Haar auftragen. Nicht ausspülen.

Preis: 18.27 € | Versand*: 4.45 €
Corssen, Wilhelm Paul: Über Aussprache, Vokalismus und Betonung der lateinischen Sprache
Corssen, Wilhelm Paul: Über Aussprache, Vokalismus und Betonung der lateinischen Sprache

Über Aussprache, Vokalismus und Betonung der lateinischen Sprache , Erster Band , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 34.90 € | Versand*: 0 €
Corssen, Wilhelm Paul: Über Aussprache, Vokalismus und Betonung der lateinischen Sprache
Corssen, Wilhelm Paul: Über Aussprache, Vokalismus und Betonung der lateinischen Sprache

Über Aussprache, Vokalismus und Betonung der lateinischen Sprache , Zweiter Band , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 39.90 € | Versand*: 0 €

Betonung der Wörter

Die Betonung von Wörtern ist wichtig, um die Bedeutung und den Kontext eines Satzes zu verdeutlichen. Durch die Betonung kann man...

Die Betonung von Wörtern ist wichtig, um die Bedeutung und den Kontext eines Satzes zu verdeutlichen. Durch die Betonung kann man bestimmte Wörter hervorheben und somit die Aufmerksamkeit des Zuhörers lenken. Eine falsche Betonung kann dazu führen, dass der Satz missverstanden wird oder seine Wirkung verliert.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die Betonung?

Die Betonung bezieht sich auf die Art und Weise, wie bestimmte Wörter oder Silben in einem Satz hervorgehoben werden. Sie dient da...

Die Betonung bezieht sich auf die Art und Weise, wie bestimmte Wörter oder Silben in einem Satz hervorgehoben werden. Sie dient dazu, die Bedeutung und den Fokus eines Satzes zu verdeutlichen. Die Betonung kann durch die Lautstärke, Tonhöhe und Dauer eines Wortes oder einer Silbe verändert werden. Eine falsche Betonung kann die Bedeutung eines Satzes verändern oder Missverständnisse hervorrufen. Es ist wichtig, die Betonung beim Sprechen richtig zu setzen, um klar und verständlich zu kommunizieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Aussprache Stress Intonation Betonung Akzent Silben Satzmelodie Tonhöhe Emphase Rhythmus

Also, doch zur Betonung?

Ja, die Betonung ist wichtig, um bestimmte Wörter oder Teile eines Satzes hervorzuheben und ihnen mehr Gewicht zu verleihen. Durch...

Ja, die Betonung ist wichtig, um bestimmte Wörter oder Teile eines Satzes hervorzuheben und ihnen mehr Gewicht zu verleihen. Durch die Betonung kann man auch den Sinn oder die Bedeutung eines Satzes verändern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wo liegt die Betonung?

Die Betonung in einem Satz liegt auf der Silbe oder dem Wortteil, der besonders hervorgehoben werden soll. Sie hilft dabei, die Be...

Die Betonung in einem Satz liegt auf der Silbe oder dem Wortteil, der besonders hervorgehoben werden soll. Sie hilft dabei, die Bedeutung und den Sinn eines Satzes zu verdeutlichen. Die Betonung kann je nach Sprache und Dialekt variieren und beeinflusst die Art und Weise, wie ein Satz interpretiert wird. Sie kann auch Emotionen und Intentionen des Sprechenden verdeutlichen. In der deutschen Sprache wird die Betonung meist durch eine höhere Tonlage oder eine längere Aussprache des betonten Teils gekennzeichnet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Betonung Aussprache Satz Wort Silbe Betonungszeichen Sprache Akzent Intonation Stress

Montibello Decode Curl Definer Balsam zur Betonung lockiger Haare 150 ml
Montibello Decode Curl Definer Balsam zur Betonung lockiger Haare 150 ml

Montibello Decode Curl Definer, 150 ml, Haarbalsame und Haarmilch für Damen, Das Leave-In Treatment Montibello Decode Curl Definer versorgt das Haar sofort und intensiv mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Es gibt Ihrem Haar alles, was es nach dem Haarewaschen benötigt, ohne mehr Zeit als nötig im Bad verbringen zu müssen. Es trägt zur Glättung des Haares und zur Wiederherstellung des natürlichen Glanzes und der Unversehrtheit der Haarstruktur bei. Es fördert ihre Regeneration und trägt zu einer leichteren Kämmbarkeit bei. Und das alles einfach, schnell und ohne es ausspülen zu müssen. Einfach auftragen, einmassieren oder durchkämmen – für schönes und gesund aussehendes Haar. Probieren Sie die Leave-in Pflege aus und entdecken Sie eine einfache und schnelle Möglichkeit, Ihr Haar zu regenerieren und profitieren Sie von vielen weiteren Vorteilen. Eigenschaften: verleiht eine samtige Weichheit wirkt gegen strapaziertes Haar sorgt für glänzendes und gesundes Haar macht das Haar dichter und stärker Zusammensetzung: mit UV-Filter Anwendung: Auf die feuchten Haare auftragen, insbesondere Längen und Spitzen behandeln. Frisieren Sie das Haar wie gewohnt.

Preis: 14.76 € | Versand*: 4.45 €
Gluender, Michelle: Markenpersönlichkeit und Self-Monitoring. Die Identifikation mit einer Marke und Betonung des öffentlichen Selbstbildes
Gluender, Michelle: Markenpersönlichkeit und Self-Monitoring. Die Identifikation mit einer Marke und Betonung des öffentlichen Selbstbildes

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Psychologie - Wirtschaftspsychologie, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: Qualitative Forschungsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie wichtig Markenpersönlichkeit für den Konsumenten ist und wie sich schwache und starke Selbstüberwachung auf die Werbewirksamkeit auswirken kann. Mit Hilfe der qualitativen Interviews sollen die Kaufmotive, die Identifikation mit einer Marke und die Nutzung von Marken bei der Betonung des öffentlichen Selbstbildes genauer untersucht werden. Marken begleiten Menschen durch das ganze Leben. Sie erleichtern es, sich im sozialen Umfeld anzupassen und der Umwelt zu signalisieren, zu welcher Gesellschaft sie gehören möchten. Somit drücken Konsumenten durch Marken ihr ideales Selbstbild in der Öffentlichkeit aus. Empfinden Konsumenten ihr Selbstbild und das der präferierten Marke als kongruent, entsteht eine tiefe emotionale Bindung und Loyalität gegenüber der Marke. Doch warum kaufen manche Verbraucher einen Porsche, während andere bewusst auf einen Sportwagen verzichten und stattdessen ein umweltschonendes Elektroauto fahren? Nicht jeder Mensch ist dazu geneigt, sein Ausdrucksverhalten anzupassen und das öffentliche Selbst zu betonen. Manchen ist es wichtiger, das private Selbst und persönliche Werte zum Ausdruck zu bringen ¿ unabhängig von ihrer sozialen Umgebung. Konsumenten unterscheiden sich in der persönlichen Eigenschaft der Selbstüberwachung (Self-Monitoring). Somit gibt es auch Unterschiede im Käuferverhalten zwischen starken und schwachen Selbstüberwachern. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Große Ökonomen, ihr Werk und ihre Bedeutung kennenlernen.

Bis zur Finanzkrise war es in wirtschaftspolitischen Debatten hierzulande oftmals verpönt, im Sinne von Keynes zu argumentieren. Heute hat sich dieses Bild gewandelt: Viele Ökonomen und Politiker nehmen Bezug auf den genialen Briten - auch wegen seiner Betonung der Unsicherheit der Zukunft. Jürgen Kromphardt zeigt auf, wie Keynes die ökonomische Theorie auf eine neue Grundlage stellte und welche wirtschaftspolitischen Empfehlungen er daraus ableitete, in späteren Jahren insbesondere für die Weltwährungsordnung. Für deren Umsetzung setzte er sich intensiv ein. (Kromphardt, Jürgen)
Große Ökonomen, ihr Werk und ihre Bedeutung kennenlernen. Bis zur Finanzkrise war es in wirtschaftspolitischen Debatten hierzulande oftmals verpönt, im Sinne von Keynes zu argumentieren. Heute hat sich dieses Bild gewandelt: Viele Ökonomen und Politiker nehmen Bezug auf den genialen Briten - auch wegen seiner Betonung der Unsicherheit der Zukunft. Jürgen Kromphardt zeigt auf, wie Keynes die ökonomische Theorie auf eine neue Grundlage stellte und welche wirtschaftspolitischen Empfehlungen er daraus ableitete, in späteren Jahren insbesondere für die Weltwährungsordnung. Für deren Umsetzung setzte er sich intensiv ein. (Kromphardt, Jürgen)

Große Ökonomen, ihr Werk und ihre Bedeutung kennenlernen. Bis zur Finanzkrise war es in wirtschaftspolitischen Debatten hierzulande oftmals verpönt, im Sinne von Keynes zu argumentieren. Heute hat sich dieses Bild gewandelt: Viele Ökonomen und Politiker nehmen Bezug auf den genialen Briten - auch wegen seiner Betonung der Unsicherheit der Zukunft. Jürgen Kromphardt zeigt auf, wie Keynes die ökonomische Theorie auf eine neue Grundlage stellte und welche wirtschaftspolitischen Empfehlungen er daraus ableitete, in späteren Jahren insbesondere für die Weltwährungsordnung. Für deren Umsetzung setzte er sich intensiv ein. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. überarbeitete und aktual. Aufl. / Nachdruck, Erscheinungsjahr: 20200713, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Kluge Köpfe##, Autoren: Kromphardt, Jürgen, Edition: REV, Auflage: 20002, Auflage/Ausgabe: 2. überarbeitete und aktual. Aufl. / Nachdruck, Seitenzahl/Blattzahl: 186, Keyword: Allgemeine Theorie; Bloomsbury; Bretton Woods; General Theory; Hayek; IS-LM-Modell; Keynesianer; Keynesianismus; Lehrbuch; Makroökonomie; Monetarismus; Neoklassik; Neoklassische Synthese; Neoliberalismus; Studium Volkswirtschaftslehre; Virgina Woolf; Volkswirtschaftslehre; Weltwirtschaftskrise; Wirtschaftswissenschaften; Zinsen; Zinsniveau; keynsesianische Ökonomie; Ökonomie, Fachschema: Kommunalpolitik~Wirtschaftsgeschichte~Wirtschaftspolitik~Wirtschaftstheorie~Ökonomie~Wirtschaftswissenschaft~Zwanzigstes Jahrhundert~Politik / Recht, Staat, Verwaltung, Parteien, Fachkategorie: Wirtschaftstheorie und -philosophie~Wirtschaftspolitik, politische Ökonomie~Wirtschaftsgeschichte, Zeitraum: 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.), Bildungszweck: für die Hochschule, Warengruppe: TB/Volkswirtschaft, Fachkategorie: Kommunal-, Regional- und Landesregierung, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: UTB GmbH, Verlag: UTB GmbH, Verlag: UTB GmbH, Co-Verlag: Uvk Verlag, Co-Verlag: Uvk Verlag, Länge: 213, Breite: 151, Höhe: 16, Gewicht: 299, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783825237943, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch, WolkenId: 1156048

Preis: 18.90 € | Versand*: 0 €
Das vorliegende Wörterbuch der Rechts- und Wirtschaftssprache gliedert sich ein in die Reihe der zweisprachigen juristischen Standard-Fachwörterbücher. Diese Reihe bietet seit vielen Jahrzehnten zuverlässige Terminologie im Bereich der Rechts- und Wirtschaftssprache.
In den zwei Bänden dieses Wörterbuchs werden insgesamt rund 60.000 Stichworte übersetzt und u.a. mit Angaben zum jeweiligen Rechtsgebiet ausführlich erläutert.
Der Autor bietet neben der reinen Übersetzung der Fachtermini auch typische Zusammensetzungen (Kollokationen). Die Angabe von Präpositionen erleichtert zudem die Verwendung eines Wortes innerhalb eines Textes. Weiterer Bonus: die Betonung der russischen Vokabel ist durch Akzentzeichen kenntlich gemacht.
Das übersichtliche Schriftbild erleichtert das schnelle Auffinden der Begriffe.
Dieses Wörterbuch berücksichtigt die neuesten Tendenzen im Bereich der russischen Rechtssprache und ist damit das derzeit aktuelle, auf dem Markt erhältliche Wörterbuch zur russischen Rechtssprache.
In dem Buch befinden sich darüber hinaus ein ausführliches Verzeichnis der gängigsten deutschen bzw. russischen Abkürzungen sowie eine Auflistung geographischer Begriffe, die erfahrungsgemäß immer wieder Schwierigkeiten in der Übersetzung machen.
Für alle, die mit dem deutschen und dem russischen Rechtssystem in Kontakt sind, d.h. Studenten, Dozenten, Rechtsanwälte, Übersetzer und sonstige, insbesondere rechtsvergleichend tätige Juristen. (Kettler, Stefan)
Das vorliegende Wörterbuch der Rechts- und Wirtschaftssprache gliedert sich ein in die Reihe der zweisprachigen juristischen Standard-Fachwörterbücher. Diese Reihe bietet seit vielen Jahrzehnten zuverlässige Terminologie im Bereich der Rechts- und Wirtschaftssprache. In den zwei Bänden dieses Wörterbuchs werden insgesamt rund 60.000 Stichworte übersetzt und u.a. mit Angaben zum jeweiligen Rechtsgebiet ausführlich erläutert. Der Autor bietet neben der reinen Übersetzung der Fachtermini auch typische Zusammensetzungen (Kollokationen). Die Angabe von Präpositionen erleichtert zudem die Verwendung eines Wortes innerhalb eines Textes. Weiterer Bonus: die Betonung der russischen Vokabel ist durch Akzentzeichen kenntlich gemacht. Das übersichtliche Schriftbild erleichtert das schnelle Auffinden der Begriffe. Dieses Wörterbuch berücksichtigt die neuesten Tendenzen im Bereich der russischen Rechtssprache und ist damit das derzeit aktuelle, auf dem Markt erhältliche Wörterbuch zur russischen Rechtssprache. In dem Buch befinden sich darüber hinaus ein ausführliches Verzeichnis der gängigsten deutschen bzw. russischen Abkürzungen sowie eine Auflistung geographischer Begriffe, die erfahrungsgemäß immer wieder Schwierigkeiten in der Übersetzung machen. Für alle, die mit dem deutschen und dem russischen Rechtssystem in Kontakt sind, d.h. Studenten, Dozenten, Rechtsanwälte, Übersetzer und sonstige, insbesondere rechtsvergleichend tätige Juristen. (Kettler, Stefan)

Das vorliegende Wörterbuch der Rechts- und Wirtschaftssprache gliedert sich ein in die Reihe der zweisprachigen juristischen Standard-Fachwörterbücher. Diese Reihe bietet seit vielen Jahrzehnten zuverlässige Terminologie im Bereich der Rechts- und Wirtschaftssprache. In den zwei Bänden dieses Wörterbuchs werden insgesamt rund 60.000 Stichworte übersetzt und u.a. mit Angaben zum jeweiligen Rechtsgebiet ausführlich erläutert. Der Autor bietet neben der reinen Übersetzung der Fachtermini auch typische Zusammensetzungen (Kollokationen). Die Angabe von Präpositionen erleichtert zudem die Verwendung eines Wortes innerhalb eines Textes. Weiterer Bonus: die Betonung der russischen Vokabel ist durch Akzentzeichen kenntlich gemacht. Das übersichtliche Schriftbild erleichtert das schnelle Auffinden der Begriffe. Dieses Wörterbuch berücksichtigt die neuesten Tendenzen im Bereich der russischen Rechtssprache und ist damit das derzeit aktuelle, auf dem Markt erhältliche Wörterbuch zur russischen Rechtssprache. In dem Buch befinden sich darüber hinaus ein ausführliches Verzeichnis der gängigsten deutschen bzw. russischen Abkürzungen sowie eine Auflistung geographischer Begriffe, die erfahrungsgemäß immer wieder Schwierigkeiten in der Übersetzung machen. Für alle, die mit dem deutschen und dem russischen Rechtssystem in Kontakt sind, d.h. Studenten, Dozenten, Rechtsanwälte, Übersetzer und sonstige, insbesondere rechtsvergleichend tätige Juristen. , Das vorliegende Wörterbuch der Rechts- und Wirtschaftssprache gliedert sich ein in die Reihe der zweisprachigen juristischen Standard-Fachwörterbücher. Diese Reihe bietet seit vielen Jahrzehnten zuverlässige Terminologie im Bereich der Rechts- und Wirtschaftssprache. In den zwei Bänden dieses Wörterbuchs werden insgesamt rund 60.000 Stichworte übersetzt und u.a. mit Angaben zum jeweiligen Rechtsgebiet ausführlich erläutert. Der Autor bietet neben der reinen Übersetzung der Fachtermini auch typische Zusammensetzungen (Kollokationen). Die Angabe von Präpositionen erleichtert zudem die Verwendung eines Wortes innerhalb eines Textes. Weiterer Bonus: die Betonung der russischen Vokabel ist durch Akzentzeichen kenntlich gemacht. Das übersichtliche Schriftbild erleichtert das schnelle Auffinden der Begriffe. Dieses Wörterbuch berücksichtigt die neuesten Tendenzen im Bereich der russischen Rechtssprache und ist damit das derzeit aktuelle, auf dem Markt erhältliche Wörterbuch zur russischen Rechtssprache. In dem Buch befinden sich darüber hinaus ein ausführliches Verzeichnis der gängigsten deutschen bzw. russischen Abkürzungen sowie eine Auflistung geographischer Begriffe, die erfahrungsgemäß immer wieder Schwierigkeiten in der Übersetzung machen. Für alle, die mit dem deutschen und dem russischen Rechtssystem in Kontakt sind, d.h. Studenten, Dozenten, Rechtsanwälte, Übersetzer und sonstige, insbesondere rechtsvergleichend tätige Juristen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 1. A., Erscheinungsjahr: 200606, Produktform: Kartoniert, Autoren: Kettler, Stefan, Auflage: 06001, Auflage/Ausgabe: 1. A, Seitenzahl/Blattzahl: 510, Fachschema: Recht / Fremdwörterbuch~Medizin / Fachwörterbuch (Russisch)~Russisch / Fachwörterbuch~International (Recht)~Internationales Recht, Fachkategorie: Wörterbücher~Rechtswissenschaft, allgemein~Internationales Recht, Sprache: Russisch, Warengruppe: HC/Recht/Allgemeines, Lexika, Geschichte, Fachkategorie: Nachschlagewerke: Spezialwörterbücher, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H.Beck, Länge: 198, Breite: 136, Höhe: 27, Gewicht: 529, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Internationale Lagertitel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 64.00 € | Versand*: 0 €

Wie ist die türkische Betonung?

Die türkische Betonung ist im Allgemeinen auf der vorletzten Silbe eines Wortes. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, bei denen die Beto...

Die türkische Betonung ist im Allgemeinen auf der vorletzten Silbe eines Wortes. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, bei denen die Betonung auf der letzten Silbe liegt. Die genaue Betonung kann je nach Wort und Region variieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lautet die Betonung von "kokowääh"?

Die Betonung von "kokowääh" liegt auf der ersten Silbe, also "ko-". Die zweite Silbe "ko" wird kurz und die dritte Silbe "wääh" wi...

Die Betonung von "kokowääh" liegt auf der ersten Silbe, also "ko-". Die zweite Silbe "ko" wird kurz und die dritte Silbe "wääh" wird lang gesprochen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die Umkehrung zur Betonung?

Die Umkehrung zur Betonung ist die Dehnung. Während die Betonung die Hervorhebung eines bestimmten Teils eines Satzes oder Wortes...

Die Umkehrung zur Betonung ist die Dehnung. Während die Betonung die Hervorhebung eines bestimmten Teils eines Satzes oder Wortes ist, bezieht sich die Dehnung auf die Verlängerung eines Vokals oder Konsonantenlautes. Die Betonung dient dazu, die Bedeutung oder den Fokus eines Satzes zu verdeutlichen, während die Dehnung oft zur Aussprache oder Betonung eines Wortes beiträgt. Beide sprachlichen Elemente spielen eine wichtige Rolle in der Kommunikation und im Verständnis von gesprochener Sprache.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lautet die Betonung von "Thalia"?

Die Betonung von "Thalia" liegt auf der ersten Silbe, also "Tha-li-a".

Die Betonung von "Thalia" liegt auf der ersten Silbe, also "Tha-li-a".

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Kunstgeschichte), Veranstaltung: Von der Romantik zum Realismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Carl Rottmann gehört wohl zu den einflussreichsten Malern des 19. Jahrhunderts und war der von Ludwig I. von Bayern bevorzugte Landschaftsmaler. Seine Werke verteilten sich schon zu seinen Lebzeiten über ganz Deutschland und wurden für die folgende Landschaftsmalerei vorbildlich. Das Landschaftsbild gewinnt bei ihm an Bedeutung und wird mehr und mehr zum Historienbild.
Sein Hauptwerk ist der Griechenlandzyklus, den er erst kurz vor seinem Tode vollendete.
Dieser Zyklus trägt sowohl naturalistische als auch romantische Elemente in sich. Er zeichnet sich einerseits durch eine große Objektivität der Schilderung aus und erfasst die Landschaft in ihrer charakteristischen Form. Andererseits liegt in der Darstellung eine Betonung auf dem Ideellen. Goethe äußerte sich zu Rottmanns Zyklus folgendermaßen: ¿Die Bilder haben höchste Wahrheit, aber keine Spur von Wirklichkeit...Und das ist eben die wahre Idealität, die sich realer Mittel so zu bedienen weiß, dass das erscheinende Wahre eine Täuschung hervorbringt als sei sie wirklich.¿ 
Rottmanns Zeitgenossen trugen noch den Traum von Hellas im Sinne Winkelmanns in ihrer Vorstellung. Bisherige Griechenlanddarstellungen zeigten oft eine arkadische Idylle. Auf seiner Reise durch das sagenumwobene Griechenland musste Rottmann jedoch feststellen, dass dieser Traum nur entfernt der Wirklichkeit entsprach. So schuf er ¿eine noch heute gültige Synthese des Traumes von Hellas und der Wirklichkeit der Halbinsel Griechenland¿ .
Im Folgenden soll Rottmanns Hauptwerk, dessen wichtigste Merkmale und Entstehungsumstände betrachtet, sowie auf einige der insgesamt 23 Gemälde näher eingegangen werden. (Ziehler, Lilian)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Kunstgeschichte), Veranstaltung: Von der Romantik zum Realismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Carl Rottmann gehört wohl zu den einflussreichsten Malern des 19. Jahrhunderts und war der von Ludwig I. von Bayern bevorzugte Landschaftsmaler. Seine Werke verteilten sich schon zu seinen Lebzeiten über ganz Deutschland und wurden für die folgende Landschaftsmalerei vorbildlich. Das Landschaftsbild gewinnt bei ihm an Bedeutung und wird mehr und mehr zum Historienbild. Sein Hauptwerk ist der Griechenlandzyklus, den er erst kurz vor seinem Tode vollendete. Dieser Zyklus trägt sowohl naturalistische als auch romantische Elemente in sich. Er zeichnet sich einerseits durch eine große Objektivität der Schilderung aus und erfasst die Landschaft in ihrer charakteristischen Form. Andererseits liegt in der Darstellung eine Betonung auf dem Ideellen. Goethe äußerte sich zu Rottmanns Zyklus folgendermaßen: ¿Die Bilder haben höchste Wahrheit, aber keine Spur von Wirklichkeit...Und das ist eben die wahre Idealität, die sich realer Mittel so zu bedienen weiß, dass das erscheinende Wahre eine Täuschung hervorbringt als sei sie wirklich.¿ Rottmanns Zeitgenossen trugen noch den Traum von Hellas im Sinne Winkelmanns in ihrer Vorstellung. Bisherige Griechenlanddarstellungen zeigten oft eine arkadische Idylle. Auf seiner Reise durch das sagenumwobene Griechenland musste Rottmann jedoch feststellen, dass dieser Traum nur entfernt der Wirklichkeit entsprach. So schuf er ¿eine noch heute gültige Synthese des Traumes von Hellas und der Wirklichkeit der Halbinsel Griechenland¿ . Im Folgenden soll Rottmanns Hauptwerk, dessen wichtigste Merkmale und Entstehungsumstände betrachtet, sowie auf einige der insgesamt 23 Gemälde näher eingegangen werden. (Ziehler, Lilian)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Kunstgeschichte), Veranstaltung: Von der Romantik zum Realismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Carl Rottmann gehört wohl zu den einflussreichsten Malern des 19. Jahrhunderts und war der von Ludwig I. von Bayern bevorzugte Landschaftsmaler. Seine Werke verteilten sich schon zu seinen Lebzeiten über ganz Deutschland und wurden für die folgende Landschaftsmalerei vorbildlich. Das Landschaftsbild gewinnt bei ihm an Bedeutung und wird mehr und mehr zum Historienbild. Sein Hauptwerk ist der Griechenlandzyklus, den er erst kurz vor seinem Tode vollendete. Dieser Zyklus trägt sowohl naturalistische als auch romantische Elemente in sich. Er zeichnet sich einerseits durch eine große Objektivität der Schilderung aus und erfasst die Landschaft in ihrer charakteristischen Form. Andererseits liegt in der Darstellung eine Betonung auf dem Ideellen. Goethe äußerte sich zu Rottmanns Zyklus folgendermaßen: ¿Die Bilder haben höchste Wahrheit, aber keine Spur von Wirklichkeit...Und das ist eben die wahre Idealität, die sich realer Mittel so zu bedienen weiß, dass das erscheinende Wahre eine Täuschung hervorbringt als sei sie wirklich.¿ Rottmanns Zeitgenossen trugen noch den Traum von Hellas im Sinne Winkelmanns in ihrer Vorstellung. Bisherige Griechenlanddarstellungen zeigten oft eine arkadische Idylle. Auf seiner Reise durch das sagenumwobene Griechenland musste Rottmann jedoch feststellen, dass dieser Traum nur entfernt der Wirklichkeit entsprach. So schuf er ¿eine noch heute gültige Synthese des Traumes von Hellas und der Wirklichkeit der Halbinsel Griechenland¿ . Im Folgenden soll Rottmanns Hauptwerk, dessen wichtigste Merkmale und Entstehungsumstände betrachtet, sowie auf einige der insgesamt 23 Gemälde näher eingegangen werden. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090421, Produktform: Kartoniert, Beilage: Booklet, Autoren: Ziehler, Lilian, Auflage: 09002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 20, Keyword: aulis; Pinakothek; Landschaftsmalerei; Naxos; MalereiZyklus; idealeLandschaft; Malerei19Jahrhundert; LudwigvonBayern; Historienbild; Naturalismus; Romantik, Warengruppe: HC/Kunst allgemein, Fachkategorie: Kunst: allgemeine Themen, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 2, Gewicht: 45, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783640177998, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 16.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Verschiedene Bilanzskandale in den letzten Jahren sowie ,schwarze Kassen¿und Liquiditätsengpässe einzelner Banken im Zuge der ,Subprime¿-Krise in der jüngeren Vergangenheit sorgten in den Medien für starkes Aufsehen. Kritik wurde dabei an Management und Aufsichtsgremien wie auch an AP geübt. Als Reaktion auf die Bilanzskandale verabschiedete das EU-Parlament 2006 die 8. EU-Richtlinie (die sog. Abschlussprüferrichtlinie). Die Umsetzung der EU-Vorgaben in nationales Recht erfolgt u.a. über das BilMoG. Ziel dieser Regulierung ist u.a. die Wiedergewinnung des öffentlichen Vertrauens in die Abschlussprüfung, wozu ,,die Sicherstellung einer hohen Qualität der gesetzlichen Abschlussprüfung" ebenso gehört wie die Betonung der Unabhängigkeit des AP. Ein diesbezüglich diskutierter Punkt ist der Abschlussprüferwechsel. Die Gründe und Ursachen eines Wechsels sind jedoch vielfältig und können ebenso zu einer Stärkung wie zu einer Beeinträchtigung der Unabhängigkeit des AP beitragen. Im Rahmen dieser Seminararbeit sollen diesbezüglich folgende zentrale Fragestellungen näher betrachtet werden: Welche Anreize existieren für einen Wechsel des AP? Inwiefern tragen die Änderungen des BilMoG zu einer Stärkung des Vertrauens in die Abschlussprüfung bei? 
Zur Beantwortung dieser Fragenstellung gibt Kapital 2 zunächst einen Überblick über die Thematik des Abschlussprüferwechsels. Hierzu gehören die formale Definition wie auch ökonomische Theorien, die sich mit der Abschlussprüfung befassen. Darüber hinaus werden potenzielle Anreize des Management, der Eigentümer sowie des AP bzgl. des Abschlussprüferwechsels herausgearbeitet. Weiterführend werden in Kapitel 3 empirische Erkenntnisse zu dem Phänomen des Abschlussprüferwechsels vorgestellt. Im vierten Kapitel erfolgen Darstellungen des Status quo sowie der geplanten Erweiterungen der gesetzlichen Regelungen, bevor abschließend eine diesbezüglich kritische Be-trachtung vorgenommen wird. (Peters, Björn)
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Verschiedene Bilanzskandale in den letzten Jahren sowie ,schwarze Kassen¿und Liquiditätsengpässe einzelner Banken im Zuge der ,Subprime¿-Krise in der jüngeren Vergangenheit sorgten in den Medien für starkes Aufsehen. Kritik wurde dabei an Management und Aufsichtsgremien wie auch an AP geübt. Als Reaktion auf die Bilanzskandale verabschiedete das EU-Parlament 2006 die 8. EU-Richtlinie (die sog. Abschlussprüferrichtlinie). Die Umsetzung der EU-Vorgaben in nationales Recht erfolgt u.a. über das BilMoG. Ziel dieser Regulierung ist u.a. die Wiedergewinnung des öffentlichen Vertrauens in die Abschlussprüfung, wozu ,,die Sicherstellung einer hohen Qualität der gesetzlichen Abschlussprüfung" ebenso gehört wie die Betonung der Unabhängigkeit des AP. Ein diesbezüglich diskutierter Punkt ist der Abschlussprüferwechsel. Die Gründe und Ursachen eines Wechsels sind jedoch vielfältig und können ebenso zu einer Stärkung wie zu einer Beeinträchtigung der Unabhängigkeit des AP beitragen. Im Rahmen dieser Seminararbeit sollen diesbezüglich folgende zentrale Fragestellungen näher betrachtet werden: Welche Anreize existieren für einen Wechsel des AP? Inwiefern tragen die Änderungen des BilMoG zu einer Stärkung des Vertrauens in die Abschlussprüfung bei? Zur Beantwortung dieser Fragenstellung gibt Kapital 2 zunächst einen Überblick über die Thematik des Abschlussprüferwechsels. Hierzu gehören die formale Definition wie auch ökonomische Theorien, die sich mit der Abschlussprüfung befassen. Darüber hinaus werden potenzielle Anreize des Management, der Eigentümer sowie des AP bzgl. des Abschlussprüferwechsels herausgearbeitet. Weiterführend werden in Kapitel 3 empirische Erkenntnisse zu dem Phänomen des Abschlussprüferwechsels vorgestellt. Im vierten Kapitel erfolgen Darstellungen des Status quo sowie der geplanten Erweiterungen der gesetzlichen Regelungen, bevor abschließend eine diesbezüglich kritische Be-trachtung vorgenommen wird. (Peters, Björn)

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Verschiedene Bilanzskandale in den letzten Jahren sowie ,schwarze Kassen¿und Liquiditätsengpässe einzelner Banken im Zuge der ,Subprime¿-Krise in der jüngeren Vergangenheit sorgten in den Medien für starkes Aufsehen. Kritik wurde dabei an Management und Aufsichtsgremien wie auch an AP geübt. Als Reaktion auf die Bilanzskandale verabschiedete das EU-Parlament 2006 die 8. EU-Richtlinie (die sog. Abschlussprüferrichtlinie). Die Umsetzung der EU-Vorgaben in nationales Recht erfolgt u.a. über das BilMoG. Ziel dieser Regulierung ist u.a. die Wiedergewinnung des öffentlichen Vertrauens in die Abschlussprüfung, wozu ,,die Sicherstellung einer hohen Qualität der gesetzlichen Abschlussprüfung" ebenso gehört wie die Betonung der Unabhängigkeit des AP. Ein diesbezüglich diskutierter Punkt ist der Abschlussprüferwechsel. Die Gründe und Ursachen eines Wechsels sind jedoch vielfältig und können ebenso zu einer Stärkung wie zu einer Beeinträchtigung der Unabhängigkeit des AP beitragen. Im Rahmen dieser Seminararbeit sollen diesbezüglich folgende zentrale Fragestellungen näher betrachtet werden: Welche Anreize existieren für einen Wechsel des AP? Inwiefern tragen die Änderungen des BilMoG zu einer Stärkung des Vertrauens in die Abschlussprüfung bei? Zur Beantwortung dieser Fragenstellung gibt Kapital 2 zunächst einen Überblick über die Thematik des Abschlussprüferwechsels. Hierzu gehören die formale Definition wie auch ökonomische Theorien, die sich mit der Abschlussprüfung befassen. Darüber hinaus werden potenzielle Anreize des Management, der Eigentümer sowie des AP bzgl. des Abschlussprüferwechsels herausgearbeitet. Weiterführend werden in Kapitel 3 empirische Erkenntnisse zu dem Phänomen des Abschlussprüferwechsels vorgestellt. Im vierten Kapitel erfolgen Darstellungen des Status quo sowie der geplanten Erweiterungen der gesetzlichen Regelungen, bevor abschließend eine diesbezüglich kritische Be-trachtung vorgenommen wird. , Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Verschiedene Bilanzskandale in den letzten Jahren sowie ,schwarze Kassen¿und Liquiditätsengpässe einzelner Banken im Zuge der ,Subprime¿-Krise in der jüngeren Vergangenheit sorgten in den Medien für starkes Aufsehen. Kritik wurde dabei an Management und Aufsichtsgremien wie auch an AP geübt. Als Reaktion auf die Bilanzskandale verabschiedete das EU-Parlament 2006 die 8. EU-Richtlinie (die sog. Abschlussprüferrichtlinie). Die Umsetzung der EU-Vorgaben in nationales Recht erfolgt u.a. über das BilMoG. Ziel dieser Regulierung ist u.a. die Wiedergewinnung des öffentlichen Vertrauens in die Abschlussprüfung, wozu ,,die Sicherstellung einer hohen Qualität der gesetzlichen Abschlussprüfung" ebenso gehört wie die Betonung der Unabhängigkeit des AP. Ein diesbezüglich diskutierter Punkt ist der Abschlussprüferwechsel. Die Gründe und Ursachen eines Wechsels sind jedoch vielfältig und können ebenso zu einer Stärkung wie zu einer Beeinträchtigung der Unabhängigkeit des AP beitragen. Im Rahmen dieser Seminararbeit sollen diesbezüglich folgende zentrale Fragestellungen näher betrachtet werden: Welche Anreize existieren für einen Wechsel des AP? Inwiefern tragen die Änderungen des BilMoG zu einer Stärkung des Vertrauens in die Abschlussprüfung bei? Zur Beantwortung dieser Fragenstellung gibt Kapital 2 zunächst einen Überblick über die Thematik des Abschlussprüferwechsels. Hierzu gehören die formale Definition wie auch ökonomische Theorien, die sich mit der Abschlussprüfung befassen. Darüber hinaus werden potenzielle Anreize des Management, der Eigentümer sowie des AP bzgl. des Abschlussprüferwechsels herausgearbeitet. Weiterführend werden in Kapitel 3 empirische Erkenntnisse zu dem Phänomen des Abschlussprüferwechsels vorgestellt. Im vierten Kapitel erfolgen Darstellungen des Status quo sowie der geplanten Erweiterungen der gesetzlichen Regelungen, bevor abschließend eine diesbezüglich kritische Be-trachtung vorgenommen wird. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20081017, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Peters, Björn, Auflage: 08003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 24, Keyword: Hauptseminar, Warengruppe: HC/Betriebswirtschaft, Fachkategorie: Rechnungswesen, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 3, Gewicht: 51, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783640180592, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Allgemeines u. Übergreifendes, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften), Veranstaltung: Einübung koreanistischer Arbeitsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Wohl kaum ein Ereignis der modernen koreanischen Geschichte ist historiographisch derart
umstritten wie der von 1950 drei Jahre lang währende Koreakrieg, der unvorstellbare
humanitäre und materielle Opfer forderte und die bis heute andauernde Teilung der Landes
endgültig besiegelte.
Insbesondere die Hintergründe und Ursachen für den Ausbruch des Krieges werden in der
historischen Debatte des Westens bis heute höchst kontrovers diskutiert. Eine der zentralen
Streitfragen ist dabei, ob es sich beim Koreakrieg um einen Bürgerkrieg und damit eine
innerkoreanische Angelegenheit handelt, oder ob die nördliche Invasion des Südens als Teil
einer von der UdSSR betriebenen Aggressionspolitik zur Ausdehnung ihrer kommunistischen
Einflusssphäre angesehen werden kann.
Bedingt durch die Ost-West-Konfrontation im Kalten Krieg war die stark von
antikommunistischer Ideologie geprägte Position, der Koreakrieg sei allein auf Befehl Stalins
initiiert und durch einen vollständig sowjetisch kontrollierten Sattelitenstaat Nordkorea
letztendlich ausgeführt worden, bis in die 70er Jahre die vorherrschende Meinung im
historischen Diskurs der westlichen Welt. Auf Grund des Fehlens relevanter Informationen
beruhten die historischen Interpretationen und Bewertungen der sowjetischen Politik
größtenteils auf Mutmaßungen. Erst die Öffnung russischer Archive im Jahr 1991 im Zuge
des Kollapses der UdSSR erlaubte eine differenziertere Betrachtung der sowjetischen Rolle
in Zusammenhang mit den Vorgängen auf der koreanischen Halbinsel zwischen dem Ende
des Zweiten Weltkrieg 1945 und den durch einen Waffenstillstand beendeten Koreakrieg im
Jahr 1953.
Nach einer Einführung in den historischen Kontext nach dem Zweiten Weltkrieg, aus dem die
staatliche Teilung Koreas hervorging, und einem komprimierten Überblick der wichtigsten
Kriegsereignisse, folgt eine Darstellung der politischen Entwicklung Nordkoreas in den
Jahren von 1945 bis 1950 mit besonderer Betonung der Beziehungen zur UdSSR. Im
Rahmen des ersten Teils dieser Arbeit soll herausgearbeitet werden, inwieweit die UdSSR in
den Ausbruch des Krieges verstrickt war, an dem sie formal betrachtet gar nicht beteiligt war. (Heck, Dominik)
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Allgemeines u. Übergreifendes, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften), Veranstaltung: Einübung koreanistischer Arbeitsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Wohl kaum ein Ereignis der modernen koreanischen Geschichte ist historiographisch derart umstritten wie der von 1950 drei Jahre lang währende Koreakrieg, der unvorstellbare humanitäre und materielle Opfer forderte und die bis heute andauernde Teilung der Landes endgültig besiegelte. Insbesondere die Hintergründe und Ursachen für den Ausbruch des Krieges werden in der historischen Debatte des Westens bis heute höchst kontrovers diskutiert. Eine der zentralen Streitfragen ist dabei, ob es sich beim Koreakrieg um einen Bürgerkrieg und damit eine innerkoreanische Angelegenheit handelt, oder ob die nördliche Invasion des Südens als Teil einer von der UdSSR betriebenen Aggressionspolitik zur Ausdehnung ihrer kommunistischen Einflusssphäre angesehen werden kann. Bedingt durch die Ost-West-Konfrontation im Kalten Krieg war die stark von antikommunistischer Ideologie geprägte Position, der Koreakrieg sei allein auf Befehl Stalins initiiert und durch einen vollständig sowjetisch kontrollierten Sattelitenstaat Nordkorea letztendlich ausgeführt worden, bis in die 70er Jahre die vorherrschende Meinung im historischen Diskurs der westlichen Welt. Auf Grund des Fehlens relevanter Informationen beruhten die historischen Interpretationen und Bewertungen der sowjetischen Politik größtenteils auf Mutmaßungen. Erst die Öffnung russischer Archive im Jahr 1991 im Zuge des Kollapses der UdSSR erlaubte eine differenziertere Betrachtung der sowjetischen Rolle in Zusammenhang mit den Vorgängen auf der koreanischen Halbinsel zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieg 1945 und den durch einen Waffenstillstand beendeten Koreakrieg im Jahr 1953. Nach einer Einführung in den historischen Kontext nach dem Zweiten Weltkrieg, aus dem die staatliche Teilung Koreas hervorging, und einem komprimierten Überblick der wichtigsten Kriegsereignisse, folgt eine Darstellung der politischen Entwicklung Nordkoreas in den Jahren von 1945 bis 1950 mit besonderer Betonung der Beziehungen zur UdSSR. Im Rahmen des ersten Teils dieser Arbeit soll herausgearbeitet werden, inwieweit die UdSSR in den Ausbruch des Krieges verstrickt war, an dem sie formal betrachtet gar nicht beteiligt war. (Heck, Dominik)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Allgemeines u. Übergreifendes, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Ostasienwissenschaften), Veranstaltung: Einübung koreanistischer Arbeitsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Wohl kaum ein Ereignis der modernen koreanischen Geschichte ist historiographisch derart umstritten wie der von 1950 drei Jahre lang währende Koreakrieg, der unvorstellbare humanitäre und materielle Opfer forderte und die bis heute andauernde Teilung der Landes endgültig besiegelte. Insbesondere die Hintergründe und Ursachen für den Ausbruch des Krieges werden in der historischen Debatte des Westens bis heute höchst kontrovers diskutiert. Eine der zentralen Streitfragen ist dabei, ob es sich beim Koreakrieg um einen Bürgerkrieg und damit eine innerkoreanische Angelegenheit handelt, oder ob die nördliche Invasion des Südens als Teil einer von der UdSSR betriebenen Aggressionspolitik zur Ausdehnung ihrer kommunistischen Einflusssphäre angesehen werden kann. Bedingt durch die Ost-West-Konfrontation im Kalten Krieg war die stark von antikommunistischer Ideologie geprägte Position, der Koreakrieg sei allein auf Befehl Stalins initiiert und durch einen vollständig sowjetisch kontrollierten Sattelitenstaat Nordkorea letztendlich ausgeführt worden, bis in die 70er Jahre die vorherrschende Meinung im historischen Diskurs der westlichen Welt. Auf Grund des Fehlens relevanter Informationen beruhten die historischen Interpretationen und Bewertungen der sowjetischen Politik größtenteils auf Mutmaßungen. Erst die Öffnung russischer Archive im Jahr 1991 im Zuge des Kollapses der UdSSR erlaubte eine differenziertere Betrachtung der sowjetischen Rolle in Zusammenhang mit den Vorgängen auf der koreanischen Halbinsel zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieg 1945 und den durch einen Waffenstillstand beendeten Koreakrieg im Jahr 1953. Nach einer Einführung in den historischen Kontext nach dem Zweiten Weltkrieg, aus dem die staatliche Teilung Koreas hervorging, und einem komprimierten Überblick der wichtigsten Kriegsereignisse, folgt eine Darstellung der politischen Entwicklung Nordkoreas in den Jahren von 1945 bis 1950 mit besonderer Betonung der Beziehungen zur UdSSR. Im Rahmen des ersten Teils dieser Arbeit soll herausgearbeitet werden, inwieweit die UdSSR in den Ausbruch des Krieges verstrickt war, an dem sie formal betrachtet gar nicht beteiligt war. , Forschungsstand und -geschichte , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080728, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Heck, Dominik, Auflage: 08002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Arbeitsmethoden; einübung, Warengruppe: HC/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss., Fachkategorie: Fremdsprachenerwerb, Fremdsprachendidaktik, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783640098330, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Kunstpädagogik, Note: 1,5, Universität Leipzig (Kunstgeschichte Leipzig), Sprache: Deutsch, Abstract: Die einstige Zuneigung zum Pferd war lange Zeit tief verwurzelt im Wesen des Menschen und hat deutliche Spuren in beinahe allen Kulturen der letzten Jahrtausende hinterlassen. Seitdem sich die Wege von Mensch und Pferd kreuzten, sind beide ohne den anderen nicht mehr denkbar. Diese symbiotische Einheit findet ihren stärksten Ausdruck im Reitermotiv. 

Vor dem Hintergrund der für den Menschen bedeutsamen Vereinigung mit dem Pferd nimmt die vorliegende Untersuchung des Reitermotivs, welches in der Malerei vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert in mannigfaltiger Form bildkünstlerisch bearbeitet wurde, ihren Anfang. Doch unterliegt die Bedeutungsebene, wie die Beziehung zwischen Mensch und Pferd auch, einem Wandel, den genauer zu erkunden und zu beschreiben das Ziel dieser Arbeit ist. Pferd und Reiter gehören sicher zu denjenigen Symbolen, deren Gehalt sich in Abhängigkeit des zeitgeschichtlichen Kontextes und einer individuellen Künstlersymbolik verändert. 

Die Frage nach der Deutung von Sinnbildern in Werken der bildenden Kunst wie in der Literatur ist eine bedeutsame, ohne die keine Interpretation stattfinden kann. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die explizit Pferd und Reiter in der bildenden Kunst behandelnde Literatur vornehmlich auf Analysen der Form stützt und die Motive wenig interpretierend behandelt. Zwar wird gemeinhin auf die Wirkungen von Form und Farbe der Gemälde eingegangen und finden ikonographische Analysen statt, doch Hinweise auf die sinnbildhafte Wirkung der Motive sucht der Leser oftmals vergebens. Dabei ist es dem ikonographisch vorgebildetem Rezipienten doch kaum möglich, Caravaggios Bekehrung Sauli zu betrachten, ohne über die Farbe des Pferdes zu stolpern. Warum ist des Heiligen Paulus Pferd bei Caravaggio ein Schecke? Stellen nicht Schimmel konventionalisiert die Pferde der Heiligen dar? Zu glauben, dass der Schecke allein der Betonung des für Caravaggio typischen Chiaroscuro dient, fällt schwer zu glauben. 

Anliegen dieser Arbeit ist es, beispielhaft anhand einer kleinen Auswahl von Werken der Malerei vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert die Sinnbildhaftigkeit des Reitermotivs sowie deren Wandel zu untersuchen und seine Vielschichtigkeit zu demonstrieren. Die behandelten Gemälde stehen stellvertretend für bestimmte vom Mittelalter bis in die Moderne wiederkehrende Gehalte. (Silbereisen, Anne)
Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Kunstpädagogik, Note: 1,5, Universität Leipzig (Kunstgeschichte Leipzig), Sprache: Deutsch, Abstract: Die einstige Zuneigung zum Pferd war lange Zeit tief verwurzelt im Wesen des Menschen und hat deutliche Spuren in beinahe allen Kulturen der letzten Jahrtausende hinterlassen. Seitdem sich die Wege von Mensch und Pferd kreuzten, sind beide ohne den anderen nicht mehr denkbar. Diese symbiotische Einheit findet ihren stärksten Ausdruck im Reitermotiv. Vor dem Hintergrund der für den Menschen bedeutsamen Vereinigung mit dem Pferd nimmt die vorliegende Untersuchung des Reitermotivs, welches in der Malerei vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert in mannigfaltiger Form bildkünstlerisch bearbeitet wurde, ihren Anfang. Doch unterliegt die Bedeutungsebene, wie die Beziehung zwischen Mensch und Pferd auch, einem Wandel, den genauer zu erkunden und zu beschreiben das Ziel dieser Arbeit ist. Pferd und Reiter gehören sicher zu denjenigen Symbolen, deren Gehalt sich in Abhängigkeit des zeitgeschichtlichen Kontextes und einer individuellen Künstlersymbolik verändert. Die Frage nach der Deutung von Sinnbildern in Werken der bildenden Kunst wie in der Literatur ist eine bedeutsame, ohne die keine Interpretation stattfinden kann. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die explizit Pferd und Reiter in der bildenden Kunst behandelnde Literatur vornehmlich auf Analysen der Form stützt und die Motive wenig interpretierend behandelt. Zwar wird gemeinhin auf die Wirkungen von Form und Farbe der Gemälde eingegangen und finden ikonographische Analysen statt, doch Hinweise auf die sinnbildhafte Wirkung der Motive sucht der Leser oftmals vergebens. Dabei ist es dem ikonographisch vorgebildetem Rezipienten doch kaum möglich, Caravaggios Bekehrung Sauli zu betrachten, ohne über die Farbe des Pferdes zu stolpern. Warum ist des Heiligen Paulus Pferd bei Caravaggio ein Schecke? Stellen nicht Schimmel konventionalisiert die Pferde der Heiligen dar? Zu glauben, dass der Schecke allein der Betonung des für Caravaggio typischen Chiaroscuro dient, fällt schwer zu glauben. Anliegen dieser Arbeit ist es, beispielhaft anhand einer kleinen Auswahl von Werken der Malerei vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert die Sinnbildhaftigkeit des Reitermotivs sowie deren Wandel zu untersuchen und seine Vielschichtigkeit zu demonstrieren. Die behandelten Gemälde stehen stellvertretend für bestimmte vom Mittelalter bis in die Moderne wiederkehrende Gehalte. (Silbereisen, Anne)

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Kunstpädagogik, Note: 1,5, Universität Leipzig (Kunstgeschichte Leipzig), Sprache: Deutsch, Abstract: Die einstige Zuneigung zum Pferd war lange Zeit tief verwurzelt im Wesen des Menschen und hat deutliche Spuren in beinahe allen Kulturen der letzten Jahrtausende hinterlassen. Seitdem sich die Wege von Mensch und Pferd kreuzten, sind beide ohne den anderen nicht mehr denkbar. Diese symbiotische Einheit findet ihren stärksten Ausdruck im Reitermotiv. Vor dem Hintergrund der für den Menschen bedeutsamen Vereinigung mit dem Pferd nimmt die vorliegende Untersuchung des Reitermotivs, welches in der Malerei vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert in mannigfaltiger Form bildkünstlerisch bearbeitet wurde, ihren Anfang. Doch unterliegt die Bedeutungsebene, wie die Beziehung zwischen Mensch und Pferd auch, einem Wandel, den genauer zu erkunden und zu beschreiben das Ziel dieser Arbeit ist. Pferd und Reiter gehören sicher zu denjenigen Symbolen, deren Gehalt sich in Abhängigkeit des zeitgeschichtlichen Kontextes und einer individuellen Künstlersymbolik verändert. Die Frage nach der Deutung von Sinnbildern in Werken der bildenden Kunst wie in der Literatur ist eine bedeutsame, ohne die keine Interpretation stattfinden kann. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die explizit Pferd und Reiter in der bildenden Kunst behandelnde Literatur vornehmlich auf Analysen der Form stützt und die Motive wenig interpretierend behandelt. Zwar wird gemeinhin auf die Wirkungen von Form und Farbe der Gemälde eingegangen und finden ikonographische Analysen statt, doch Hinweise auf die sinnbildhafte Wirkung der Motive sucht der Leser oftmals vergebens. Dabei ist es dem ikonographisch vorgebildetem Rezipienten doch kaum möglich, Caravaggios Bekehrung Sauli zu betrachten, ohne über die Farbe des Pferdes zu stolpern. Warum ist des Heiligen Paulus Pferd bei Caravaggio ein Schecke? Stellen nicht Schimmel konventionalisiert die Pferde der Heiligen dar? Zu glauben, dass der Schecke allein der Betonung des für Caravaggio typischen Chiaroscuro dient, fällt schwer zu glauben. Anliegen dieser Arbeit ist es, beispielhaft anhand einer kleinen Auswahl von Werken der Malerei vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert die Sinnbildhaftigkeit des Reitermotivs sowie deren Wandel zu untersuchen und seine Vielschichtigkeit zu demonstrieren. Die behandelten Gemälde stehen stellvertretend für bestimmte vom Mittelalter bis in die Moderne wiederkehrende Gehalte. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080729, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Silbereisen, Anne, Auflage: 08002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 84, Keyword: Reiter; sinnbild; Motiv; Symbol; MythosPferd; PferdundReiterinderMalerei; DeutungvonSymbolen; WandelvonSymbolen; Pferd, Warengruppe: HC/Didaktik/Methodik/Schulpädagogik/Fachdidaktik, Fachkategorie: Gesellschaft und Kultur, allgemein, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 7, Gewicht: 135, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783640120291, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 42.95 € | Versand*: 0 €

Was ist schiefgegangen bei der Betonung?

Es ist möglich, dass die Betonung falsch platziert wurde, was dazu führt, dass bestimmte Wörter oder Silben nicht richtig hervorge...

Es ist möglich, dass die Betonung falsch platziert wurde, was dazu führt, dass bestimmte Wörter oder Silben nicht richtig hervorgehoben werden. Dies kann zu Missverständnissen oder einer unklaren Kommunikation führen. Es ist wichtig, die richtige Betonung zu verwenden, um die Bedeutung und den Ausdruck einer Aussage zu verdeutlichen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lautet die Betonung im Lateinischen?

Die Betonung im Lateinischen erfolgt in der Regel auf der vorletzten Silbe, wenn diese lang ist. Ist die vorletzte Silbe kurz, erf...

Die Betonung im Lateinischen erfolgt in der Regel auf der vorletzten Silbe, wenn diese lang ist. Ist die vorletzte Silbe kurz, erfolgt die Betonung auf der drittletzten Silbe. Es gibt jedoch auch Ausnahmen von dieser Regel, die durch die spezifische Wortstruktur und die Herkunft des Wortes bedingt sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie bekomme ich die Betonung heraus?

Um die Betonung in einem Wort oder Satz herauszufinden, kannst du das Wort oder den Satz laut aussprechen und dabei darauf achten,...

Um die Betonung in einem Wort oder Satz herauszufinden, kannst du das Wort oder den Satz laut aussprechen und dabei darauf achten, welche Silbe oder welches Wort betont wird. In der deutschen Sprache liegt die Betonung oft auf der ersten Silbe, es gibt jedoch auch Ausnahmen. Du kannst auch Wörterbücher oder Online-Wörterbücher verwenden, die die Betonung von Wörtern angeben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann ich die Betonung üben?

Um die Betonung zu üben, kannst du verschiedene Methoden anwenden. Du kannst zum Beispiel Texte laut vorlesen und dabei bewusst au...

Um die Betonung zu üben, kannst du verschiedene Methoden anwenden. Du kannst zum Beispiel Texte laut vorlesen und dabei bewusst auf die Betonung der Wörter achten. Du kannst auch Hörbücher oder Podcasts hören und versuchen, die Betonung der Sprecherinnen und Sprecher nachzuahmen. Eine weitere Möglichkeit ist es, mit einem Sprachpartner Dialoge zu führen und dabei auf die korrekte Betonung zu achten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.